Nachhaltig für Frauen: Der divine cup

Was der divine cup eigentlich ist

Der divine cup (aus dem divine.shop) ist so etwas wie eine Binde oder ein Tampon, es fängt Blut bei Frauen während ihrer Erdbeerwoche auf. Man setzt ihn unten ein, in die Scheide, und es dient als Auslaufschutz-oder sollte ich lieber Rundum-Auslaufschutz sagen; Denn er kann Blut 10 Stunden lang auffangen.

Wieso nachhaltig?

Weil man dabei keinen Müll produziert-gar Keinen. Das tut der Umwelt gut, wenn Jeder das benutzen würde, würde um Einiges weniger Wald abgeholzt werden. Denn da es eine ,,Tasse“ ist, kann man nach 10 Stunden die Tasse leeren und auswaschen; Und nicht ein Gramm Müll wurde dabei produziert. Nicht ein Blatt musste dafür sterben. Wenn man das in Massen machen würde, würde man einen großen Beitrag zur Umweltschonung leisten-aber auch jeder noch so kleine Beitrag zählt, schließlich ist aller Anfang schwer-Rom wurde auch nicht an einem Tag gebaut

Außerdem fühlt man sich mit ihr gar nicht unhygienisch und man kann mit ihr Sport machen, sogar schwimmen gehen. Das muss man erst mal schaffen! Schwimmen zu gehen während man seine Tage hat… das ist neu. Und noch ein Plus: Mit Tampons kann man zwar auch Sport machen, doch sie trocknen deine Scheide aus; Während der cup zu einer positiven Scheidenflora beiträgt.

Er besteht zu 100% aus medizinischem Silicon, frei von jeglichen Parfum und Duftstoffen. Er ist auch made in Germany und es gibt ihn in trendigen Farben wie Pretty in Pink und Nugget Gold. Für alle Neuanfänger, die sich noch unsicher sind welche Härte und Größe sie brauchen, es gibt Probierpakete.

Am Ende jeder Periode wird der cup desinfiziert indem man ihn in kochend heißem Wasser abkocht, in 5-10 Minuten. Dann legt man ihn in einen luftdurchlässigen Behälter wo er in aller Ruhe auf seine nächste Mission warten kann;)

Previous Post
Next Post